Beim Stadtfest glänzt der Sonntag

01.09.2018

Die Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins, Christiane Vincon-Westermayer, und der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Buschle haben am Samstag gemeinsam das 41. Bad Wurzacher Stadtfest eröffnet. Mit wenigen Schlägen wurden die Bierfässer, eine Spende der Brauereien Härle und Meckatzer, angezapft.

Die Eröffnung wird traditionell von der Stadtkapelle Bad Wurzach unter der Leitung von Petra Springer begleitet. In seinem Grußwort entschuldigte Karl-Heinz Buschle die noch urlaubende Bürgermeisterin Alexandra Scherer und überreichte der Dirigentin einen Musikpokal aus dem Jahre 1926 mit dem Hinweis, dass in acht Jahren ein großes Jubiläum bevorsteht. Er bedankte sich bei allen Vereinen und Musikkapellen, die auch heuer wieder am Stadtfest teilnehmen und für deren Arbeit und Engagement.

Christiane Vincon-Westermayer begrüßte ganz besonders den anwesenden Mitbegründer des Stadtfestes, Anton Michelberger, und bedankte sich bei all den fleißigen Mitarbeitern des städtischen Bauhofes. Ein besonderes Dankeschön richtete sie an Karl Mayer, der trotz Ruhestand eine feste Größe bei der Organisation und dem Aufbau der Buden ist. Beim anschließenden „Prosit“ der Stadtkapelle wurde mit einem Krug frischgezapften Bieres auf ein harmonisches und unfallfreies Stadtfest angestoßen.

Zelte und Hütten sind beliebt

Das Wetter machte den vielen Vereinen am Samstag leider einen Strich durch die Rechnung. Regen und ungemütlich kühle Witterung sorgten am Abend für viele freie Plätze im Außenbereich. Die Vereine mit Zelten und Hütten waren die absoluten Matchwinner und am Stand der Musikkapelle Ziegelbach gab es kurzerhand „Glühmost“. „Shorty-s“ lockte dennoch die Jugend zahlreich auf den Klosterplatz und auf der Bühne in der Herrenstraße gab es Schlagermusik von „Partymaschine“ zum mitsingen und mittanzen.

Am Sonntag hatte Petrus dann ein Einsehen mit Bad Wurzach, eventuell hatte aber auch Bürgermeisterin Alexandra Scherer einen besonders guten Draht zum Wetter. Bei besten Bedingungen startete um 10 Uhr der Stadtlauf, der eine feste Größe im Programm ist.

Der Skiclub Bad Wurzach freute sich über ein breitgefächertes Teilnehmerfeld, das von den Bambini bis zu den Senioren reichte. Auch der älteste Teilnehmer meisterte die Strecke und freute sich beim Zieleinlauf. „Biggis Laufoase“ stellte ein großes Teilnehmerfeld und als Stadtmeister 2018 wurden bei den Damen Birgit Fauser und bei den Herren Frank Dargel ausgezeichnet.

Um 11.30 Uhr füllte sich Bad Wurzach zusehends, es stand die erste Modenschau der Modehäuser Michelberger und Binder auf dem Programm. Traditionell war in der Herrenstraße kein Durchkommen mehr. In ihrer kurzen Begrüßung bedankte sich Alexandra Scherer bei der Vielzahl an Vereinen und Organisatoren des Festes. Selbstverständlich war für sie ein Ehrenplatz reserviert.

Der Winter wird farbenfroh und vielfältig und die Models von Bliems Bunter Bühne, verstärkt durch Teilnehmer des Ensembles Joy of Voice, präsentierten die aktuellste Herbst- und Wintermode mit einer lebhaften Choreografie. Höhepunkt waren, wie immer, die Fest- und Brautmoden. Vom Publikum mit viel Applaus versehen, schwebten zauberhafte Bräute über die große Showbühne, die beim letzten Durchgang die Brautsträuße unter dem Publikum verteilten.

Sonne scheint beim Enten-Rennen

Ganz wichtig für Groß und Klein war das Quietscheenten-Rennen der Jugendfeuerwehr Bad Wurzach in Zusammenarbeit mit der Volksbank Allgäu-Oberschwaben. So viele Enten wie nie zuvor wurden von der Luxeuil-Brücke zu Wasser gelassen. Trotz sorgenvoller Blicke im Vorfeld, bezüglich des niedrigen Wasserstandes, war es ein faires Rennen, auch wenn so mancher gelbe Wasservogel ein wenig Starthilfe benötigte. Bei der anschließenden Siegerehrung auf dem Klosterplatz freuten sich die Teilnehmer über ihre siegreichen Enten und die damit verbundenen Preise. Wer keine Turboente erworben hatte, musste nicht traurig sein, für jeden Teilnehmer gab es, bei schönstem Sonnenschein, eine Kugel Eis als Trostpreis.

Die Musikkapelle Unterschwarzach durfte „die Stadt leerspielen“. Auf der Bühne in der Herrenstraße sorgten die Musiker für einen tollen Festausklang. Ein Fest, mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Der Sonntag entschädigte die vielen Gäste mit tollem Wetter, einer grandiosen Stimmung und einem vielseitigen Programm.


Quelle: www.schwaebische.de

Kontakt

Handels- und Gewerbeverein Bad Wurzach e.V.
Breiteweg 13/1
88410 Bad Wurzach

07564 / 4699
07564 / 5390

E-Mail schreiben

Social-Media

HGV Bad Wurzach auf Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Impressum HGV Bad Wurzach
Datenschutzerklärung HGV Bad Wurzach
Disclaimer HGV Bad Wurzach
 

Kontakt

Handels- und Gewerbeverein Bad Wurzach e.V.
Breiteweg 13/1
88410 Bad Wurzach

07564 / 4699
07564 / 5390

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS
Wäscher-Media Bad Wurzach