Irish Dance, Kunsthandwerker, Feuershow

21.11.2016

Traditionell findet am letzten Novemberwochenende der zweitägige Weihnachtsmarkt in Bad Wurzach statt. Am Samstag haben die Geschäfte daher bis 16 Uhr geöffnet.

Neben kulinarischen Leckereien, abwechslungsreichem Rahmenprogramm und dem Kunsthandwerkermarkt wird auch der Nikolaus wieder zu Besuch kommen.

Handwerkermarkt im Schloss

15 Kunsthandwerker aus der Region bieten eine abwechslungsreiche Auswahl an kunstfertigen Besonderheiten im Schloss an. Die Vereine der Gemeinde sorgen für Speisen und Getränke.

„Ganz besonders freut es mich, dass wir dieses Jahr von Schülern, Lehrern und Eltern der Grundschule Bad Wurzach tatkräftig beim Schmücken unserer Weihnachtsbäume auf dem Markt unterstützt werden“, sagt Diana Schwarz vom Organisationsteam des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Bad Wurzach.

Der Nikolaus kommt

Natürlich lässt es sich auch der Nikolaus nicht nehmen, die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt zu besuchen. Der Freund der Kinder und Armen wird gemeinsam mit seinem Helfer Knecht Ruprecht und vier Engeln am Samstag um 14 Uhr beim Rathaus wieder Hefenikoläuse an die Kinder verteilen.

Das Kasperle gastiert am Sonntag wieder im Sitzungssaal des Amtshauses und freut sich über einen regen Besuch der Kinder. Die erste Aufführung ist um 13 Uhr, zwei weitere um 14.30 und 16 Uhr; Eintritt vier Euro.

Kerzenziehen bei der Bücherstube

„Am Sonntag wird auch die christliche Bücherstube einen Stand aufbauen, an dem Kinder und Erwachsene sich ihre eigene Kerze ziehen können“, sagt Mitorganisator Karl Mayer vom städtischen Bauhof.

Auf der Bühne am Rathaus wartet das musikalische Programm dieses Jahr mit einer Überraschung auf. Traditionelle irische Volkstänze werden von einer vierköpfigen Gruppe aus Seibranz (Luca und Franziska Greiner) und Altusried (Lisa und Anita Kiechle) aufgeführt.

Besinnliche Auszeit

Auch dieses Jahr sind die evangelische und katholische Kirchengemeinden auf dem Wurzacher Weihnachtsmarkt mit einer besinnlichen „Auszeit“ im Zeichen der Ökumene vor Ort. Dieses Angebot finden Besucher in der Schlosskapelle. Sie ist am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag ab 14 Uhr jeweils bis Marktende geöffnet. Zur jeweils vollen Stunde stimmt ein musikalischer oder literarischer Impuls auf den Advent ein.

Eine Buchlesung mit Kächeles Leni, alias Barbara Müller, findet am Samstag von 15 bis 18 Uhr jeweils zur vollen Stunde bei Optik Blickfang in der Herrenstraße statt.

Feuershow am Samstagabend

Bei geeigneter Witterung dürfen sich die Besucher des Weihnachtsmarkts am Samstag um 19 Uhr auf die Feuerspieler der Truppe Lupus ardentem freuen. Mit ihrer circa 15-minütigen Feuershow sorgt die dreiköpfige Artistengruppe für ein weiteres Highlight im diesjährigen Rahmenprogramm.

Für die Gourmets unter den Weihnachtsmarktbesuchern bieten rund um den Marienbrunnen die örtlichen Vereine ein buntes Sammelsurium an Gaumenfreuden an. Von Eierpunsch bis zur heißen Marone dürfte für große wie auch kleine Weihnachtsmarktbesucher so manche Leckerei zu finden sein. Zum ersten Mal dabei sein wird die Unterschwarzacher Narrengilde. „ Im Kartoffelhäusle unserer Gilde wollen wir gerade für die Vegetarier unter uns eine warme Mahlzeit anbieten“, sagt Bettina Birk.

Selbstgebackene Kuchen

Im Wintergarten des barocken Schlosses bieten die Sängerinnen des Liederkranzes Bad Wurzach selbstgebackene Kuchen zu Kaffee und Punsch an. Teeküche und Wintergarten des barocken Schlosses befinden sich im ersten Stock beim Kunsthandwerkermarkt.

Holzbildhauerin Maria Beer und ihre Familie werden Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag in der Galerie des Amtshauses für alle Kunstinteressierten Rede und Antwort stehen.

Kleine Kunstausstellung

Im Rahmen des Bad Wurzacher Weihnachtsmarkts wird Dozentin Ute Beatrix Schraag ihre „Ateliertage im Schloss“ vorstellen. Im barocken Treppenhaus werden Schüler und Mentoren einige ihrer Arbeiten ausstellen.

„Zusammen mit allen Vereinen und Musikern, langjährig ehrenamtlich engagierten Vereinsmitglieder, kreativen Köpfen und Ausstellern, die ihre selbst gefertigten Sachen anbieten haben wir dieses Jahr einen wirklich interessanten Markt aufgestellt. Darauf bin ich stolz“, sagt Diana Schwarz.


Quelle: Schwäbische Zeitung

Kontakt

Handels- und Gewerbeverein Bad Wurzach e.V.
Breiteweg 13/1
88410 Bad Wurzach

07564 / 4699
07564 / 5390

E-Mail schreiben

Social-Media

HGV Bad Wurzach auf Facebook
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Impressum HGV Bad Wurzach
Datenschutzerklärung HGV Bad Wurzach
Disclaimer HGV Bad Wurzach
 

Kontakt

Handels- und Gewerbeverein Bad Wurzach e.V.
Breiteweg 13/1
88410 Bad Wurzach

07564 / 4699
07564 / 5390

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS
Wäscher-Media Bad Wurzach